das Netzbuch

das Netzbuch war von Mai 2002 bis November 2006 das Weblog von Ralf G.
Seit Dezember 2006 bloggt er auf uninformation.org.

E-Mail: ralle (at) das-netzbuch.de. Jabber: leralle@jabber.ccc.de.

Item Nº 2554

Microsoft möchte »kooperierende Redaktionen«

Eine gute Story hat das CIO-Weblog, denn ausgerechnet die Computerbild erklärt in einer Pressemeldung, dass sie, im Gegensatz zur c’t, auf das Hinzufügen einer Heft-CD mit der Beta von MS Office 2007 verzichten wolle, da Microsoft einen Vertrag mit, sagen wir, besonderen Bedingungen als Gegenleistung dafür erwarte (Zitat):

»Ein Kernpunkt der ‘Vertriebsvereinbarung’: Die Verlage stellen Microsoft einen Entwurf der geplanten Artikel zur ‘Prüfung und Stellungnahme’ zur Verfügung. Die Redaktionen sollen dann bei der Einbeziehung der empfohlenen Änderungen ‘kooperieren’. Damit sollen etwa ‘Inkorrektheiten in bezug auf die Produkte’ und eine ‘Herabsetzung von Microsoft und/oder jeglichen Produkten’ vermieden werden. Außerdem gibt Microsoft in einer ‘Anleitung für Verlage zu genehmigten Inhalten’ einige Textpassagen für die Heftveröffentlichung vor.
Der Vertrag regelt auch die Inhalte der Heft-CDs/-DVDs, auf denen ‘Microsoft Office 2007’ vertrieben wird. So sind etwa sogenannte ‘Open-Source-Produkte’ auf solchen Datenträgern verboten. Namentlich wird das kostenlose Büroprogramm ‘Open Office’ genannt. Zwar will Microsoft zusätzliche Programme ‘nicht vorschreiben’, behält sich aber das Recht vor, ‘zusätzliche Inhalte zu genehmigen’. Dazu soll eine Vorabkopie der Heft-CDs/-DVDs zur Prüfung an Microsoft geschickt werden.«

Interessant ist in diesem Zusammenhang die Frage: Hat die c’t den Vertrag unterschrieben, lässt ihre redaktionellen Berichte von Microsoft gegenlesen und »kooperiert« anschließend? In diesem Zusammenhang würde auch die völlig groteske Überschrift der kommenden c’t »Microsoft erfindet den Desktop neu« erklärlicher…

[Update:] c’t-Chefredakteur Christian Persson nimmt dazu Stellung

  1. Das kommt dann wie in der bestimmten Werbung, da wackelt ein kleines Männlein an und fragt wer hat´s erfunden? Und jeder weiss, es war nicht MS


    gnokii    29.05.06    #
  2. Ist das nicht die hinreichend bekannte Medaille mit zwei (merkwürdig identischen) Seiten für Produkttests?

    WIR stellen dir unser Produkt zum Test. Und DU bekommst von uns gesagt, wie das Testergebnis ist.

    Wird das nicht auch Zuckerbrot und Peitsche genannt?


    boris    29.05.06    #
  3. Das sollte mal einer mit Bloggern probieren! :-)


    andI    29.05.06    #
  4. Genau! Wir würden MS an die Klowand bloggen!


    boris    30.05.06    #
  5. Trackback von Schwerin-Blog:
    Schlag in das Journalistengesicht!

    Der Riese Microsoft will nun also neben dem Computermarkt auch in deutschen Redaktionen bestimmen. Wie die Computerbild berichtet, hat der Konzern um Bill Gates, einen Knüppelvertrag aufgesetzt, der Verlage in der redaktionellen Berichterstattung star...
    Schwerin-Blog    30.05.06    #

|

Im Netzbuch mit Google suchen:
Google
 
das Netzbuch Web

Mehr: Im Kategorienarchiv oder im Monatsarchiv.